Kochideen aus dem Kühlschrank

Lesen Ernährung
Lesedauer 1 min. Lesedauer

Hilfst Du zu Hause auch manchmal beim Kochen aus? Deine Eltern sind sicher froh, wenn Du ihnen hin und wieder unter die Arme greifst. Dann stellt sich bloß die Frage: Was koche ich eigentlich?

Not macht erfinderisch

Das neue Rezept auf Social Media hört sich super an – wenn da nur nicht die lange Einkaufsliste an unterschiedlichen Zutaten wäre ... Aber es geht auch anders. Ein gutes Gericht kommt auch mit wenigen leckeren Zutaten aus. Schau bei Dir zu Hause einfach einmal in den Kühlschrank oder in die Vorratskammer und suche Dir leckere, gesunde Zutaten aus, die eh schon da sind und wegmüssen.

Lassen sich zum Beispiel ein Päckchen Spaghetti, 1-2 Zucchini, Tomaten und ein wenig Parmesan auftreiben? Öl und ein paar Gewürze wie Salbei oder Paprikapulver dazu und Deine Spaghetti mit Zucchini in Tomatensauce sind perfekt! Schmeckt super lecker als vegetarische Variante oder auch mit Hackfleisch, wenn Du welches dahast.

Oder hast Du Brötchen, eine Gurke und Halbhartkäse (z. B. Gruyère) entdeckt? Dann kannst du daraus wunderbar einen Cold Dog kreieren. Statt der Gurke passen auch Karotte, Essiggurke oder Sellerie.

Beide Rezeptideen findest Du übrigens im Mitgliederbereich zum Download.

Der Kreativität ein wenig nachhelfen

Oder lass Dir selbst etwas Kreatives aus den vorhandenen Zutaten einfallen. Kennst Du zum Beispiel ein Rezept mit ähnlichen Zutaten? Lässt sich das eine oder andere vielleicht ersetzen? Probiere es aus. Oft entstehen so ganz tolle neue Rezeptideen.

Oder Du holst Dir Unterstützung aus dem Internet: Auf diversen Rezeptportalen kannst Du Deine Zutaten einfach eingeben und Dir wird direkt ein leckeres Rezept vorschlagen. Koch es nach und entdecke so geniale neue Kochideen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Jetzt bewerben!