Rezeptidee: Regenbogen-Pizza

Machen Ernährung
Lesedauer 2 min. Lesedauer

Ein Schmankerl fürs Auge und für den Magen: Mit der knalligen Regenbogen-Pizza bringst Du jede Menge Gemüse auf den Tisch und es schmeckt auch noch genial. Gerne gemeinsam belegen und mit der Familie oder Freunden genießen.

Zutaten für die Regenbogen-Pizza

(reicht für ca. 3 Personen)

  • 200 g Brokkoliröschen (frisch oder TK), wahlweise Spinat
  • 100 g Möhren (in Scheiben)
  • 100 g Mais (aus dem Glas)
  • 60 g Rotkohlblätter
  • 2 gegrillte rote Paprikaschoten (aus dem Glas)
  • 250 g Magerquark
  • 300 g Mehl
  • 50 ml Milch
  • 5 EL Rapsöl
  • 2 gestrichene EL Backpulver
  • 1 Ei
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL italienische Kräuter (TK)
  • 1 Mozzarella (125 g)

Zubereitung: So geht's

  1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Das Gemüse waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Tiefkühl-Gemüse auftauen, Mais und Paprika abtropfen lassen. Die Rotkohlblätter in feine Streifen schneiden.
  3. Für den Pizzateig 150 g Quark mit Mehl, Milch, Öl, Backpulver und Ei in einer Schüssel zügig verkneten. Den Teig mit einem bemehlten Nudelholz auf dem Backblech zu einem runden Kreis ausrollen.
  4. Gemeinsam mit der Familie oder Freunden den Pizzaboden mit dem restlichen Quark bestreichen, mit Salz, Pfeffer und italienischen Kräutern bestreuen und das Gemüse von außen nach innen ringförmig (oder in Streifen) darauf verteilen: außen Brokkoli, dann Rotkohl, Paprika, Möhren und innen Mais. Den Mozzarella abtropfen lassen, in Stücke zupfen und auf der Pizza verteilen.
  5. Die Pizza im Ofen auf der untersten Schiene 10 Minuten backen, dann die Temperatur auf 200 Grad erhöhen und 10 Minuten fertig backen.
  6. Gemeinsam genießen.

Fotoquelle: shutterstock.com | Nataliya Arzamasova

Wir freuen uns auch über ausführlicheres Feedback per E-Mail an: teens@fit-4-future.de

Jetzt bewerben!